Frühling 1 Hop Sommer 1 Hop Herbst 1 Hop

Sexualpädagogisches 
Projekt

Winter 1 Hop

In jedem Schuljahr findet an unserer Schule ein sexualpädagogisches Projekt für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 8 statt. Neben jeweils sechs Unterrichtsstunden wurde darüber hinaus noch für jede Klasse ein Projekttag im „Jugendcafe Freiraum“ durchgeführt.

Im Laufe des Projekts wird zu den unterschiedlichsten Themen gearbeitet, die zum einen von seiten der Pädagogen gesetzt sind zum anderen aber auch von den Schülerinnen und Schülern selbst 1003ausgesucht werden.

Zu den gesetzten Themen zählen:

  • Verhütungsmethoden bzw. -mittel
  • sexualisierte Alltagssprache und Pornografiekonsum bei Jugendlichen
  • HIV und AIDS

Die Themen, die von den Jugendlichen selber gewählt werden variieren von Jahr zu Jahr. Mal ist das Thema “Das erste Mal von großer Bedeutung, mal ist das Thema Schwangerschaft und Schwangerschaftsabbruch das Wichtigste. Eine große Rolle bei der Themenauswahl spielen immer wieder Begriffe wie Treue, Liebe, Eifersucht und Vertrauen. Auch ein so schwieriges Thema wie “sexuelle Gewalt” bleibt nicht außen vor. Darüber hinaus können sich die Schülerinnen und Schüler noch mit Fragen zu Rollenklischees, zur Homosexualität, Selbstbefriedigung u.a. befassen.

Natürlich haben die Schülerinnen und Schüler aS2uch die Möglichkeit, alle die Fragen zu stellen, auf die sie schon immer eine Antwort haben wollten.

Unterstützung bei der Durchführung dieses Projektes erhalten wir von vielen Fachkräften aus ganz unterschiedlichen Bereichen .

Nachfolgend eine Liste der Einrichtungen und Beratungsstellen, ohne deren Unterstützung die Durchführung dieses Projektes gart nicht möglich wäre.

Jugendcafe Freiraum

Beratungsstelle “Donum Vitae” Rheine

Beratungsstelle Diakonisches Werk Steinfurt

Schulsozialarbeit Realschule Ochtrup

Schulsozialarbeit Nikomedesschule Borghorst

Schulsozialarbeit Erich-Kästner-Schule Borghorst

Von unserer Schule sind dann noch Frau Brockmann, Herr Brummert, Herr Echelmeyer und Herr Uphoff mit dabei.

8a 02

8a 03

0003

0006

1001

Neugier und Wissensdurst, aber auch Zurückhaltung und Unsicherheit von Seiten der Schülerinnen und Schüler prägen diese Veranstaltungsreihe.

Dieses Projekt, genau so wie die Suchtprävention, die wir ja für die Jahrgangsstufe 7 dur4chführen macht deutlich, dass zumindest in Ochtrup die Zusammenarbeit zwischen Schule, Jugendhilfe und den unterschiedlichen Beratungsstellen und Schulen fantastisch funktionieren kann.

Übersicht Projekte